Emblème/logo

Berlin

VILLE EN SELLE du 03.06. - 23.06.2018

  • 1.444.796

    Kilomètres parcourus

  • 205

    t CO2 évitées

  • 388

    Teams

  • 5.725

    Cyclistes actifs

  • 28/160

    Parlementaires

Emblème/logo

Berlin

VILLE EN SELLE du 03.06. - 23.06.2018

  • 1.444.796

    Kilomètres parcourus

  • 205

    t CO2 évitées

  • 388

    Teams

  • 5.725

    Cyclistes actifs

  • 28/160

    Parlementaires

Les municipalités suivantes en font partie:

Informations

Départ non encore fixé
Semaine 2
Semaine 3
Démarre dans 0 jours

Die Bundeshauptstadt Berlin a participé de 03. juin à23. juin 2018 à VILLE EN SELLE.

Contact

Thomas Reckermann (i.A.)

E-Mail: info at stadtradeln-berlin.de
Telefon: 030 9025 1111

Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Am Köllnischen Park 3
10179 Berlin

Dates

Téléchargements

Évaluation

5.725 cyclistes, dont 28 membres du parlement communal, ont fait au total 1.444.796 km en vélo et ont épargné ainsi 205.161 kg CO2 (calcul basé sur 142 g CO2 par personnes-km).

Ceci correspond à 36,05x la longueur de l’équateur.



Participants et résultats

Aperçu de l’équipe et des cyclistes

Résultats de l’équipe - à titre absolu

Résultats de l’équipe - à titre relatif

Equipe ayant le plus de participants cyclistes




Catégories spéciales

Ämter/Verwaltung: Résultats de l’équipe - à titre absolu

Ämter/Verwaltung: Résultats de l’équipe - à titre relatif

Ämter/Verwaltung: Equipe ayant le plus de participants cyclistes




STADTRADELN-Stars

Photo

Sebastian Mrowinski

miles are my meditation Auf dem Fahrrad entspanne ich mich und erlebe meine Umgebung viel intensiver als in einer Blechkiste. Fahrradfahren gehört für mich zum normalen Leben einfach dazu, die Fortbewegung auf zwei Rädern ist in Berlin die sinnvollste Art , Strecken zu überwinden.

Durch meine Tätigkeit im Fahrrad-Einzelhandel beobachte ich seit Jahren den Anstieg der Ganzjahres-Radfahrenden, das gibt Hoffnung auf eine bessere Verkehrspolitik, da die Menge der Radfahrenden demnächst so groß sein wird, daß sie nicht mehr ignoriert und an den Straßenrand gedrängt werden können.

Aktionen wie Stadradeln, Sternfahrt und critical mass tragen dazu bei, wahrgenommen zu werden.

Als Stadradel-Star möchte ich auch versuchen zu zeigen, das nicht nur innerstädtischenDistanzen mit dem Fahrrad möglich sind, sondern auch längere Fahrten zu anderen Städten machbar sind, dabei kann gut der sportliche Gedanke mit dem nützlichen Zweck verbunden werden.

3 Wochen ganz auf das Auto zu verzichten, ist dennoch eine Herausforderung, da der Familienwagen schon immer mal für Transporte, Urlaub oder aus Bequemlichkeit von mir genutzt wird.

Ich hoffe darauf, viele zum um- bzw aufsteigen zu motivieren!

Photo

Ralf Nitschke

Als passionierter Radfahrer fahre ich jedes Jahr seit meiner Kindheit oft mehr als 1000 Kilometer. Im letzten Jahr waren es sogar fast 5000 Km.

Ich hoffe sehr, dass Berlin in diesem Jahr noch weiter nach vorne kommt im Wettstreit mit den anderen Kommunen.

Ich werde versuchen viele Leute für die Teilnahme an der diesjährigen zu begeistern.

Photo

Jana Makowski

Liebe Radelfans,

mein Name ist Jana, ich bin 19 Jahre alt und studiere hier in Berlin. Dass ich beim Stadtradeln mitmachen werde, habe ich eigentlich schon in dem Moment beschlossen, als ich davon erfahren habe: mein Rad und ich sind seit ich hier wohne unzertrennlich, ich bin damit unschlagbar flexibel und oft genauso schnell wie die Bahn.

Das Stadtradeln ist ein super Anlass, um mein Radverhalten mal genauer zu beobachten und wo es geht noch auszuweiten. Als Stadtradel-Star möchte ich meine Erfahrungen gerne teilen. Die 21 Tage ohne Auto werden mir, da ich eh keines besitze, sicherlich leichter als Anderen fallen, das bewusste Verzichten wird aber auch für mich eine Challenge sein, die ich für mich und stellvertretend für alle Studierenden gerne erfolgreich abschließen möchte.

Ich freue mich darauf, mit euch gemeinsam ab Sonntag die Stadt zu erradeln!

Jana

Photo

Fabian Rauchholz

Ich bin Fabian und fahre gerade am Wochenende gerne mit dem Rad.

RADar! en Berlin

Chef/fes d’équipe

Notifier
Photo

Andreas Matschull

Equipe: LKA

"Keine Gnade für die Wade"

Haut rein!!!

Notifier

Die TU Berlin steht (z.B. mit dem Fachgebiet Straßenplanung und –betrieb) für sichere und leistungsfähige Radverkehrsinfrastruktur sowie für nachhaltigen Städtebau ein.

Eine fahrrad- analog der autogerechten Stadt oder diese komplett für den MIV zu sperren ist nicht das Ziel, allerdings müssen wir heutzutage akzeptieren, dass der private Pkw ein Luxusgut ist, das zumindest in den Städten in erster Linie der Bequemlichkeit dient. Der Kfzverkehr hat seine Daseinsberechtigung, jedoch wären viele Straßenquerschnitte so nicht erforderlich, wenn das eigene Verkehrsmittelwahlverhalten etwas rationaler stattfinden würde.
Der Straßenraum an sich(von Fassade zu Fassade) wird in seiner Aufenthalts-, Begegnungs- und Kommunikationsfunktion vollständig dem monofunktionalen Verkehrszweck untergeordnet.

Notifier

Radeln ist typisch für Berlin. Doch wie bei vielen anderen Dingen in der Hauptstadt braucht man dafür gute Nerven und jede Menge Humor. -
Die STADTRADEL-Kampagne hilft dabei, dass Radfahren immer alltäglicher wird.
Das Team der Wärme Berlin freut sich darauf, wieder volle Energie auf die Straße zu bringen!

Notifier

Ich freue mich über jeden von Euch erradelten Kilometer - gerade auch, weil die Bedingungen für entspanntes Radeln in Berlin (immer noch) viel zu wenig gegeben sind.
Ich habe großen Respekt für jede/n, die/der 'es' trotzdem macht...

Notifier
Photo

Bernd-Michael Paschke

Equipe: Critical-Mass-Berlin.de

Radfahren kräftigt die Herzmuskulatur und wir genießen es.

Notifier

Fahrradfahren macht nicht nur Spaß, es ist gesund und ist nebenbei auch noch gut für die Umwelt! Ich fahre gerne mit dem Rad zur Arbeit! oder zur BVV. Unterwegs habe ich oft auch Einfälle für politische Anträge oder Aktionen! Auf meiner Strecke zur Arbeit fahren immer mehr Menschen mit dem Rad. Oft stehen 5, 6, 7 Leute an der Ampel. Diese Gemeinschaft gefällt mir sehr gut! Es zeigt, dass sich in der Stadt etwas tut! Wir nehmen uns den Platz, den wir brauchen! Und mit dem Radgesetz in Berlin wird das ganze endlich auch auf eine gesetzliche Grundlage gestellt! Mehr Platz für den Radverkehr, dadurch mehr Platz für die, die tatsächlich aufs Auto angewiesen sind und dadurch hoffentlich weniger Aggression im Stadtverkehr!

Notifier

Mit dem Fahrrad kann ich am besten meine Stadt erkunden und neue Ecken entdecken. Ich nutze die Zeit zur und von der Arbeit, sowie die ganze andere Zeit, die ich auf dem Fahrrad verbringe.
Also schön die Luft auf den Reifen aufgepumpt, Bremsen und Licht geprüft und rauf auf's Rad.

Notifier
Photo

Martin Treuner

Equipe: Bayer

Nie im Stau stehen, keine nervige Parkplatzsuche und dazu ist es noch umweltfreundlich und hält fit. Albert Einstein kam angeblich auf die Relativitätstheorie während er Fahrrad fuhr. All das und noch viel mehr spricht fürs Radfahren. Zudem bemüht sich nun auch Berlin nach Kopenhagener Vorbild zur Fahrradstadt zu werden. Da bleibt nur noch zu sagen: Auf die Räder, fertig, los!

Notifier
Photo

christian schehle

Equipe: EWDE

Klima- und Umweltschutz fängt im Alltag an und genau hier leisten wir unseren Beitrag als Fahrradpendler.

Notifier

Das Fahrrad ist nicht einfach umweltfreundlich. Es hilft dem, der auf ihm sitzt, etwas für seine Gesundheit zu tun. In einer viel zu vollen, viel zu engen Stadt wie Berlin, kann das Fahrrad dazu beitragen, die Situation zu entspannen. Auf der Fläche, die ein Auto okkupiert, können mehr als ein Dutzend Fahrräder stehen bzw. am Verkehr teilnehmen. Wenn viel mehr Menschen auf das Rad umsteigen, hilft das auch denen, die das vielleicht nicht können. (Stark körperlich eingeschränkte Menschen, Handwerker mit "Werkstatt im LKW", Lieferverkehr, ÖPNV, Taxi) - In Ballungsräumen ist das Auto zunehmend Hemmnis für sich selbst und ganz oft nicht mehr Bringer von Lebensqualität. So gesehen ist es an seinem eigenen Erfolg gescheitert. Mehr Straße bringt nur mehr Auto und dreht weiter an dieser Spirale...

Notifier
Photo

Stefan Morawietz

Equipe: EUROFOIL

Beim Radeln ist die Stadt (und das Umland) am Schönsten!

Notifier
Photo

Henrike Kietz

Equipe: BVG-Team

Berliner Luft? Finden wir gut. Lassen wir so.

Notifier

Als zukunftsorientierter, berlinweit agierender Träger der Kinder- und Jugendhilfe entwickeln und realisieren wir innovative Angebote in Kitas und Schulen, in den Hilfen zur Erziehung, im Rahmen von Berufsorientierung und Ausbildung sowie in der Stadtteilarbeit. Wir schaffen Raum für die Entwicklung und Umsetzung von stadtkulturellen Visionen und setzen uns ein für eine lebenswerte Stadt. Ein gesundes Klima gehört für uns dazu. Und dies nicht nur innerhalb unserer Organisation!

Notifier

Diese Gruppe ist offen für alle Langzeitstudenten, solche die es mal waren oder noch werden wollen. :)
Jede Verstärkung ist uns herzlich willkommen!

Notifier
Photo

Jochen Wolf

Equipe: Maja

Ein Fahrstreifen in jede Richtung für uns Fahrradfahrer in Berlin. Für saubere Luft und die Zukunft unsere Kinder.........ein wenig Bewegung tut euch Allen gut . Weniger Zucker, weniger Mc Doof = 10 Lebensjahre...

Notifier
Photo

Stefan Luboschik

Equipe: THESIS solutions

Wir radeln, damit die Spreeluft genießbar bleibt. Wir radeln, damit Berlin noch liebens- & lebenswerter wird. Wir radeln für eine bessere Zukunft, die wir tätig & täglich mitgestalten wollen.

Notifier
Photo

Dietmar Gibietz-Rheinbay

Equipe: PIK-Rad

Radfahren ist die perfekte Verbindung von Mobilität, Sport und Nachhaltigkeit - diese Kombination ist unschlagbar. Und Radfahren macht richtig Spaß - vor allem auf Strecken die gut dafür geeignet sind. Also brauchen wir eine moderne Verkehrsinfrastruktur, die auch dem Bedarf von Radfahrer/inne/n entspricht. Ich pendle mit dem Rad zwischen Neukölln und Potsdam - ohne Stau, ohne Gestank - und mit bester Laune. Ganz sicher bin ich nicht "underbiked" (das ist dieser bedauerliche Zustand, wenn man zu wenig Rad fährt)

Notifier

Hallo liebe Radlerinnen und Radler!

Werden Sie Teil unseres Teams und der Berliner Radler Community.
Seien Sie aktiv, dann tun Sie etwas Gutes für Ihre Gesundheit und die Umwelt!
Allzeit sichere Fahrt! Mein persönlicher Tipp: bitte immer Helm aufsetzen

Ihr HWR- Käpt'n

Notifier

Lasst uns die Million knacken!

Notifier

Radeln ist das halbe Leben (mindestens)! Lasst uns in die Pedale treten!

Notifier

Das Fahrrad ist DAS Verkehrsmittel für eine lebenswertere Stadt für alle. Unser Beitrag dazu ist mitmachen und vormachen. Schön in die Pedale treten!

Notifier
Photo

Tide Voigt

Equipe: CHARITÉ

Das Leben ist zu kurz, um es in geschlossenen Räumen, in Autos, S-Bahnen... zu verbringen (ca. 90% unserer Zeit). Wir treten in die Pedale für eine fahrradfreundliche und lebenswerte Stadt – für Klimaschutz und mehr..

Notifier
Photo

Robert Mosberg

Equipe: lekker Energie

Stadtradeln ist eine tolle Idee. Ich selbst fahre immer mit dem Fahrrad zur Arbeit - außer bei Glatteis oder viel Schnee. Dann mit den Öffis. Radeln ist auch zeiteffizient. Ich finde immer einen Parkplatz und kann unterwegs binnen kurzer Zeit viel erledigen. Mit dem Auto bräuchte ich dafür Tage. Schön wäre, wenn der Ausbau sicherer Radwege in Berlin schneller voran ginge. Bei lekker in Mitte fahren immerhin schon fast ein Fünftel der über 100 Kolleg*innen regelmäßig oder gelegentlich mit dem Rad zur Arbeit. Danke an alle, die hier mitmachen.

Notifier

Our vision is to transform our city into a healthier, cleaner and happier place to live, where cycling is a choice for any Berliner who wants to ride the streets conveniently and without fear.
“Cycling is possibly the greatest and most pleasurable form of transport ever invented. Its like walking only with one-tenth of the effort. Ride through a city and you can understand its geography in a way that no motorist, contained by one-way signs and traffic jams, will ever be able to. You can whiz from one side to the other in minutes. You can overtake £250,000 sports cars that are going nowhere fast. You can park pretty much anywhere. It truly is one of the greatest feelings of freedom once can have in a metropolitan environment. It’s amazing you can feel this free in a modern city.” Daniel Pem

Notifier
Photo

Prof. Dr. Matthias Schmidt

Equipe: Fahrrad fahr'n!

Fahrrad fahren macht Spass. Außerdem habe ich aufgehört zu rauchen und die Dieselabgase helfen mir rauchfrei zu bleiben.

Notifier

Gegenwind formt den Charakter.

Notifier

Stadtradeln ist die Lösung, weil man schnell von A nach B kommt, flexibel auch mal über C weiterfahren kann, man viel von seiner Stadt und den Menschen sieht, sich gesund und fit hält und einen Beitrag für eine saubere, lebenswertere Stadt und den Klimaschutz leistet.

Notifier

Wir sind TURBINE KREUZBERG und fahren mit dem Rad zur Arbeit. Also die meisten von uns. Und nur, wer gerade ein Rad hat. Tagsüber sind wir Profis für professionelle Web-Entwicklung auf höchstem Niveau, die sich auf E-Commerce Marketplaces und große Markenshops spezialisiert haben. Bike up und Kette rechts ftw!

Notifier

Hier radelt die SozDia Stiftung Berlin für ein fahrradfreundliches Berlin! Weil uns nachhaltige Mobilität und ein verantwortungsbewusster Umgang mit unseren Ressourcen am Herzen liegt - zum Erhalt einer lebenswerten Welt für uns und kommende Generationen!

Notifier

Radeln für ein besseres Klima?! Die BIM ist dabei!

Notifier

Gut für uns, gut fürs Klima und gut für Berlin!

Notifier
Photo

Prof. Ottmar Edenhofer

Equipe: MCC

Stadtradeln ist eine wichtige Komponente des städtischen Klimaschutzes - und fördert darüberhinaus Gesundheit und körperliches Wohlbefinden.

Notifier

„Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren.“ – John F Kennedy
Und gesund ist es auch noch! Als Mitarbeiterinnen im Kinder- und Jugendgesundheitsdienst wollen wir mit gutem Beispiel voran gehen...

Notifier

Jeder, der gesund und einigermaßen fit ist, könnte sich an ein paar Tagen in der Woche auf dem Fahrrad zur Arbeit oder den täglichen sonstigen Orten bewegen. Diese Aktion motiviert hoffentlich viele Menschen, dies mehr zu tun. Ich träume von einer Zukunft mit noch mehr Radwegen durch begrünte Zonen - sicher, akustisch beruhigt und in bester Luft.

Notifier
Photo

Fabia Monego

Equipe: BIKESCOUT

"Life is like riding a bicycle. To keep your balance you must keep moving. Albert Einstein"

Notifier
Photo

Markus Gloy

Equipe: NC GROUPies

„Fahre so viel oder so wenig, so weit oder nicht so weit wie du willst. Hauptsache, du fährst.” – Eddy Merckx

Notifier
Photo

Julia Korn-Mrowinski

Equipe: Hebammen im Einsatz

Eltern sein und werden öffnet meist neue Blickwinkel auf unser Umfeld.
Wir wünschen uns "eine gute Zukunft" für unsere Kinder.
Für mich gehören dazu gut ausgebaute Radwege und freie Radspuren, die uns allen ein sicheres Radeln zur Schule, Arbeit und in der Freizeit ermöglichen. Außerdem wünsche ich mir und uns einen respektvollen Umgang zwischen allen Verkehrsteilnehmern unabhängig von Alter und Fortbewegungsart, damit Rad fahren immer mehr Menschen noch mehr Spaß macht.
Und nebenbei sorgen wir für gute - bessere Berliner Luft.

Notifier

Seit meinem Kopenhagenbesuch habe ich einen Traum: Das Fahrrad wird endlich als Verkehrsmittel anerkannt und Berlin wird Fahrradhauptstadt!

Ich erledige die meisten Wege mit dem Rad. Es macht Spaß, ich habe einen Zeitvorteil, ich nehme die Stadt bewusster wahr, ich bewege mich körperlich und ich vermeide die von mir ungeliebte dröge Warterei auf Bahn, Bus oder im Stau.

Kurzum: Radfahren macht glücklich. Damit das mehr Menschen erfahren und sich aufs Rad trauen, müssen die Radwege in Berlin entsprechend >sicher< ausgebaut werden. Berlin hat dafür die besten Voraussetzungen, die Straßen sind breit genug :-)

Ich freue mich riesig über die Stadtradeln-Kampagne - und dass ich in meiner Nachbarschaft so viele Mitradelnde gefunden habe!
Corinna Asmussen, Teamkapitänin der Berliner SATTELiten

Notifier
Photo

Daniel Reichelt

Equipe: Regis24-Radler

Regis radelt, rödelt, rollt! Für eine fahrradreundliche Stadt und einen für alle Spezies lebenswerten Planeten!

Notifier

Ohne den Radverkehr ist ein moderner und nachhaltiger städtischer Verkehr nicht denkbar.

Notifier
Photo

Thorben Kasch

Equipe: Ganzjahresradler

Radeln ist Luxus*Radeln macht schön*Radeln ist bremsen*Radeln ist schmutzig*Radeln ist grinsen*Radeln ist Fett*Radeln ist knorke*Radeln ist frieren*Radeln ist Moritzplatz*Radeln ist krass Shimano*...mehr fällt mir grad nicht ein, muss ins Bett

Notifier

Radeln ist Lebensqualität für alle. Jeder gesparte Autokilometer sorgt für bessere Luft und weniger Lärm in der Stadt. Lasst uns Berlin zu einer Fahrradstadt machen! Das Team von akquinet tech@spree ist dabei!

Notifier

Moin,
eine Radlergruppe für alle beruflich Pflegenden hier in der Stadt.
Viel Spaß beim Radeln und lasst euch auch beim Arbeiten nicht die Laune verderben.

Notifier
Photo

Maik Sänger

Equipe: Velogista

Berlin hat das Potenzial zur Fahrradstadt zu werden. Es ist Zeit für Flächengerechtigkeit und sichere Infrastruktur, für alle Verkehrsteilnehmer!

Notifier

Fahrradfahren ist gut für die Umwelt, spart Platz, schont Ressourcen, hält fit, ist leise und meist das schnellste Fortbewegungsmittel in Berlin! Viele Wege in Berlin lassen sich bequem mit dem ÖPNV oder dem Fahrrad zurücklegen, trotzdem ist unsere Stadt überfüllt mit Autos, die für Lärm und schlechte Luft sorgen. Lasst das Auto zu Hause und schwingt euch aufs Fahrrad! Für mehr bessere Fahrradwege und keine autozentrierte Verkehrspolitik. Wir als Team freuen uns über jeden teilnehmenden Stadtradler und wünschen euch viel Spaß :-)

Notifier

Mit dem Rad durch die City, da machen wir mit, es reduziert den Verkehr und hält auch noch fit.

Notifier
Photo

Laura Zuckschwerdt

Equipe: *soulbottles*

Leitungswasser trinken für saubere Meere ist wie Radeln für ein gutes Klima – MEGAGUT!!

Notifier
Photo

Markus Kappes

Equipe: EBO

Laudato Si´ - für das gemeinsame Haus.

Notifier

„Der Strohhalm, mit dem ich mich an die Lebensfreude klammere, ist augenblicklich das Bicycle.“ - Arthur Schnitzler
Auch Einstein soll die Relativitätstheorie auf dem Rad eingefallen sein. Also radelt, was das Zeug hält.

Notifier

„Wenn mir meine Beine wehtun, sage ich: „Shut up legs! Ihr tut, was ich euch sage!“ - Jens Voigt

Notifier

Wir tun was Mensch! Für nachhaltige Mobilität, saubere Luft und eine lebenswerte Zukunft!

Joindre l’équipe

Partenaires locaux

adfc Allgemeiner Deutscher Fahrradclub
Radwelt Berlin
Massenger Berlin
Zimmer Fahrradtaschen
Berlin on Bike
Velocate | Bike Smart Tracking
Deutsches Technikmuseum