Emblème/logo

Kleve

VILLE EN SELLE du 28.06. - 18.07.2018

  • 121.734

    Kilomètres parcourus

  • 17

    t CO2 évitées

  • 31

    Teams

  • 465

    Cyclistes actifs

  • 20/44

    Parlementaires

Emblème/logo

Kleve

VILLE EN SELLE du 28.06. - 18.07.2018

  • 121.734

    Kilomètres parcourus

  • 17

    t CO2 évitées

  • 31

    Teams

  • 465

    Cyclistes actifs

  • 20/44

    Parlementaires

Les municipalités suivantes en font partie:

Informations

Départ non encore fixé
Semaine 2
Semaine 3
Démarre dans 0 jours

Die Stadt Kleve a participé de 28. juin à18. juillet 2018 à VILLE EN SELLE.

Contact

Pascale van Koeverden
Radfahr-Koordinatorin

Tel.: 02821 84 322
pascale.van.koeverden at kleve.de

Stadt Kleve
FB Planen und Bauen, Abteilung Stadtplanung
Minoritenplatz 1
47533 Kleve

Dates

Stadt Kleve beim STADTRADELN auf Rekordkurs
Wir knacken die 100.000 Kilometer

Radler-Stammtisch zum Abschluss der Stadtradel-Kampagne
auf der Klever Kirmes


Mittwoch 18. Juli ab 18 Uhr
Kirmesplatz, Biergarten „Durstlöscher“ gegenüber Riesenrad
Ende der 21-tägigen Stadtradel-Kampagne

Die Eingabefrist der Kilometer in den Online-Radelkalender endet 1 Woche später, am 25.07.2018 um 24 h.

Téléchargements

Évaluation

465 cyclistes, dont 20 membres du parlement communal, ont fait au total 121.734 km en vélo et ont épargné ainsi 17.286 kg CO2 (calcul basé sur 142 g CO2 par personnes-km).

Ceci correspond à 3,04x la longueur de l’équateur.



Participants et résultats

Aperçu de l’équipe et des cyclistes

Résultats de l’équipe - à titre absolu

Résultats de l’équipe - à titre relatif

Equipe ayant le plus de participants cyclistes




Catégories spéciales

Ämter/Verwaltung: Résultats de l’équipe - à titre absolu

Ämter/Verwaltung: Résultats de l’équipe - à titre relatif

Ämter/Verwaltung: Equipe ayant le plus de participants cyclistes

Bürgerengagement/Ortsteile: Résultats de l’équipe - à titre absolu

Bürgerengagement/Ortsteile: Résultats de l’équipe - à titre relatif

Bürgerengagement/Ortsteile: Equipe ayant le plus de participants cyclistes

Familien: Résultats de l’équipe - à titre absolu

Familien: Résultats de l’équipe - à titre relatif

Familien: Equipe ayant le plus de participants cyclistes

Gesundheitswesen: Résultats de l’équipe - à titre absolu

Gesundheitswesen: Résultats de l’équipe - à titre relatif

Gesundheitswesen: Equipe ayant le plus de participants cyclistes

Parteien: Résultats de l’équipe - à titre absolu

Parteien: Résultats de l’équipe - à titre relatif

Parteien: Equipe ayant le plus de participants cyclistes

Radsport: Résultats de l’équipe - à titre absolu

Radsport: Résultats de l’équipe - à titre relatif

Radsport: Equipe ayant le plus de participants cyclistes

Schulen: Résultats de l’équipe - à titre absolu

Schulen: Résultats de l’équipe - à titre relatif

Schulen: Equipe ayant le plus de participants cyclistes

Universitäten/Hochschulen: Résultats de l’équipe - à titre absolu

Universitäten/Hochschulen: Résultats de l’équipe - à titre relatif

Universitäten/Hochschulen: Equipe ayant le plus de participants cyclistes

Unternehmen/Betriebe: Résultats de l’équipe - à titre absolu

Unternehmen/Betriebe: Résultats de l’équipe - à titre relatif

Unternehmen/Betriebe: Equipe ayant le plus de participants cyclistes

Vereine/Verbände: Résultats de l’équipe - à titre absolu

Vereine/Verbände: Résultats de l’équipe - à titre relatif

Vereine/Verbände: Equipe ayant le plus de participants cyclistes




STADTRADELN-Stars

Photo

Marjanka Turek
Ich habe mich gefragt, wie kompliziert es tatsächlich ist, als alleinerziehende Mutter eine Fernbeziehung, pflegebedürftige Eltern in Groesbeek (NL), wohnen auf dem Dorf und kein Auto (nicht mal von innen) zu kombinieren.

Da ich ja bereits (fast) jeden Tag von Pfalzdorf aus mit dem Fahrrad nach Kleve zur Arbeit fahre (ca. 15 km), ist diese Strecke schon bekannt und fast nie eine Herausforderung.

Aber eine Fernbeziehung in Moordrecht bei Gouda in den Niederlanden. Wie bekomme ich das hin?
Und meine Eltern, die in Groesbeek wohnen, und die mein Bruder und ich abwechselnd mit Einkäufen versehen, da sie nicht über ein Auto verfügen und schon sehr alt und pflegebedürftig sind...
Umdenken ist gefragt! Machbar? Auf jeden Fall!!

Ich freue mich auf eine 3-wöchige Herausforderung!

Photo

Ich freue mich schon wieder auf das Stadtradeln!
Ab dem 28.06. beginnt der dritte Stadtradel-Sommer in Kleve. Jedes Jahr war ich begeistert bei der Aktion dabei und starte zum zweiten Mal mit einem eigenen Team; dieses Jahr darf ich sogar als sogenannter Stadtradel-Star teilnehmen.
Und das bin ich:
Klaus Reintjes, 46 Jahre alt, Familienvater, selbstständig und natürlich begeisterter Radfahrer. Die Wege zur Arbeit lege ich auch ohne „Stadtradeln“ grundsätzlich mit dem Rad zurück. Auch in meiner Freizeit fahre ich sehr gerne mit dem Rad. Sei es bei gemütlichen Fahrradtouren mit der Familie oder mit Freunden auf dem Rennrad oder Mountainbike.
Jetzt seit auch Ihr gefragt: Die Stadt Kleve lädt Euch ein, Euren Beitrag für die Umwelt und die eigene Gesundheit zu leisten. Der Umstieg vom Auto auf das Rad ist anfangs vielleicht ungewohnt, aber bringt für alle viele Vorteile.
Ich persönlich bin der Meinung, jeder sollte versuchen, auf möglichst vielen Strecken das Rad zu nutzen und es als gleichberechtigtes Fortbewegungsmittel anzusehen.
In diesem Sinne wünsche ich viel Spaß und eine rege Teilnahme an der Aktion !
Klaus Reintjes

RADar! en Kleve

Chef/fes d’équipe

Notifier
Photo

Pascale van Koeverden

Equipe: Offenes Team - Kleve

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Stadt Kleve vom 28. Juni bis zum 18.Juli wieder an der Kampagne Stadtradeln. Der Startschuss fällt am 28. Mai um 16 Uhr auf dem Platz Koekkoek.
Das Stadtradeln im vergangenen Jahr war ein voller Erfolg. Die Stadt Kleve stellte mit einer Beteiligung von 21 Mitgliedern des Kommunalparlaments und 459 Radlerinnen und Radlern mit 82.871 zurückgelegten Kilometern und einer Einsparung von mehr als 12 Tonnen Kohlendioxid einen neuen innerstädtischen Rekord auf. Lassen Sie uns auch in diesem Jahr gemeinsam ein Zeichen für Klimaschutz und Lebensqualität setzen und das beachtliche Ergebnis aus dem letzten Jahr nochmals steigern. Das Stadtradeln ist eine Kampagne, die den Radverkehr in Kleve nachhaltig stärkt und daher vom Rat unterstützt wird.Beim Wettbewerb STADTRADELN geht es um Spaß am und beim Fahrradfahren, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Auto zu gewinnen.Anmelden können Sie sich unter stadtradeln.de/kleve.

Notifier
Photo

Wiltrud Schnütgen

Equipe: Kleve fährt Rad

"Kleve fährt Rad" steht für alle, die viel und gern mit der fiets unterwegs sind. Am Stadtradeln beteiligen wir uns gern, denn so können wir Aufmerksamkeit dafür schaffen, dass man mit dem Rad viel ökologischer unterwegs ist als mit dem Auto. Die Stadt Kleve verbessert nach und nach die Möglichkeiten für Radfahrer, so dass man jetzt schon innerhalb des Stadtgebietes per Rad meist schneller am Ziel ist als die Autofahrer.

Notifier

Die RRG Kleverland nimmt in diesem Jahr zum ersten Mal am Stadtradeln teil.

Wir verstehen unsere Aufgabe nicht nur darin, ein (Rad-)Sport- und Trainingsangebot bereitzustellen, sondern sehen auch unsere gesellschaftliche Funktion als Klever Verein, der ein Signal in Zeiten einer sich verändernden Mobilitäts- und Verkehrsinfrastruktur setzen möchte.

So wollen wir mit unserer Teilnahme nicht nur zeigen, DASS wir viele Kilometer mit dem Rad fahren können, sondern teilen die Idee möglichst viele Kilometer im Alltag mit dem Rad ANSTATT mit dem Auto zurückzulegen.

Wir freuen uns, wenn sich weitere (Rad-)Sportfreunde, Trainingspartner und Gastfahrer beteiligen würden und somit dieses Signal setzen, das auch über die drei Aktionswochen hinaus nachhaltig fortbesteht.

All heil und gute Fahrt!

Notifier
Photo

Berbers Yannik

Equipe: Fahrradhaus Daute

Lasst uns richtig in die Pedale tretten :)

Notifier
Photo

Michael Albrecht

Equipe: Die Rosenstrasse

Die Begrenzung des Klimawandels und der Luftverschmutzung kann nur durch neue Verkehrmodelle kommen. Radfahren auch elektrisch unterstützt ist aus meiner Sicht ein wichtiger Baustein. Daher lasst uns sportlich und alltäglich radfahren. Dann kommt es vielleicht zum Wandel in der Verkehrsplanung.

Notifier
Photo

Britta Wegner

Equipe: Clivia

Wir unterstützen die Aktion Stadtradeln 2018 mit unserem Team
Clivia und freuen uns über jeden, der unserem Team beitreten möchte. Vom 28. Juni bis zum 18. Juli 2018 zählt jeder gefahrene Kilometer- egal ob es der Weg zur Arbeit ist, oder die Radtour am Wochenende.
Gerne möchten wir Euch einladen auch Eure Partner oder Kinder mit ins Team Clivia zu holen. Jeder kann helfen.

Am Ende werden die gemeinsam gefahrenen Kilometer zusammengezählt pro Team und pro Stadt. Zu gewinnen gibt es eine sauberere Umwelt und die eigene Gesundheit.

Macht mit, denn jeder Kilometer zählt!

Notifier
Photo

Norbert Börgers

Equipe: SOS-Kinderdorf Kleve

Wer sich viel bewegt, kommt voran. Bewegung an der frischen Luft fördert die körperliche und seelische Gesundheit – und gerade am Niederrhein sollte das Fahrrad Verkehrsmittel Nummer eins sein. Sowohl für alle, die zu ihrem Job radeln, aber auch für Kinder und Jugendliche. Wir kümmern uns beim SOS-Kinderdorf Niederrhein um 2.500 Kinder, Jugendliche und Familien in der Region. Gesundheit und Bewegung sind für uns wichtige Bausteine bei unserer pädagogischen Arbeit. Schön ist, dass wir mit dem Stadtradeln als Kolleginnen und Kollegen nun auch etwas für unsere eigene Gesundheit und für den Klimaschutz in Kleve tun können. Wir sind auf jeden Fall mit Engagement dabei!

Joindre l’équipe

Partenaires locaux

AGFS
ADFC
Kleve fährt Rad
Fahrradhaus Daute
Wirtschaft und Tourismus
Optik Reintjes
Radrenngemeinschaft Kleverland
Heicks und Teutenberg