Emblème/logo

Weiterstadt im Landkreis Darmstadt-Dieburg

VILLE EN SELLE du 05.09. - 25.09.2020

  • 1.847

    Cyclistes actifs

  • 4/37

    Parlementaires

  • 15

    Equipes

  • 207.245

    km parcourus

  • 30

    t CO2 évitées

Emblème/logo

Weiterstadt im Landkreis Darmstadt-Dieburg

VILLE EN SELLE du 05.09. - 25.09.2020

  • 1.847

    Cyclistes actifs

  • 4/37

    Parlementaires

  • 15

    Equipes

  • 207.245

    km parcourus

  • 30

    t CO2 évitées

Les municipalités suivantes en font partie:

Informations

Départ non encore fixé
Semaine 2
Semaine 3
Démarre dans 0 jours

Die Stadt Weiterstadt im Landkreis Darmstadt-Dieburg a participé de 05. septembre à25. septembre 2020 à VILLE EN SELLE.

Contact

Stadt Weiterstadt
Riedbahnstraße 6
64331 Weiterstadt

Jürgen Merlau
Leiter Büro Bürgermeister
Tel.: 06150 400-1003

Georg Latocha
Leiter Bauamt
Tel.: 06150 400-3101

weiterstadt at stadtradeln.de

Radkultur BW

Dates

Observations

Mot de bienvenue

Image

Auch in diesem Jahr lädt Bürgermeister Ralf Möller alle Weiterstädterinnen und Weiterstädter dazu ein, beim „STADTRADELN – Radeln für ein gutes Klima" mitzumachen. Zwischen dem 5. und 25. September beteiligt sich die Stadt Weiterstadt an der internationalen Kampagne des „Klima-Bündnis", für die sich Kommunen aus verschiedensten Ländern einsetzen. In Weiterstadt kam die Aktion in den vergangenen Jahren sehr gut an. 2019 wurden 225.749 Kilometer erradelt und dadurch rund 32 Tonnen Kilogramm CO2 vermieden. „Wer regelmäßig Rad fährt, trägt aber nicht nur zum Klimaschutz bei, sondern verbessert auch die körperliche und geistige Fitness", erläutert Möller und betont: „Solche Aktionen sensibilisieren dafür, dass man für viele Strecken im Alltag – auch in Weiterstadt – kein Auto oder öffentliche Verkehrsmittel braucht." Zudem habe sich in den vergangenen Wochen gezeigt, dass Radfahren dabei helfe, mit schwierigen Situationen besser zurechtzukommen. „Ich kenne viele Menschen, die während der Corona-Krise das Radeln als sinnvollen Ausgleich für sich entdeckt haben", berichtet Möller, der selbst erneut bei der Aktion mitmachen wird.

Seit 2008 treten Menschen jeden Alters für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Neben Weiterstadt beteiligen sich in diesem Jahr viele weitere Kommunen im Landkreis Darmstadt-Dieburg. Dadurch sollen Menschen, die in der Region leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, von den mit dem Radfahren verbundenen Vorteilen überzeugt werden. Ob Vereins- oder Alltagsradler oder Einsteiger: Jeder kann mitmachen und während des Aktionszeitraums so viele Fahrradkilometer wie möglich sammeln. Das taten im vergangenen Jahr mehr als 2.100 Weiterstädterinnen und Weiterstädter – eine deutliche Steigerung im Vergleich zu 2018 (rund 1.200). Die Albrecht-Dürer-Schule war mit 1.707 Teilnehmerinnen und Teilnehmern das zahlenmäßig stärkste Team und erradelte 170.044 Kilometer. Die Hessenwaldschule schaffte mit 334 Teilnehmerinnen und Teilnehmern 29.515 Kilometer und die 38 Aktiven der SG Weiterstadt 50+ erreichten 5.716 Kilometer. In Hessen belegte Weiterstadt den achten Platz und wurde Erster in der Wertung für Kommunen von 10.000 bis 50.000 Einwohnern. „Im vergangenen Jahr sind unsere Bürgerinnen und Bürger fast 100.000 Kilometer mehr als 2018 gefahren. In diesem Jahr werden wir hoffentlich einen neuen Rekord aufstellen", zeigt sich Möller ehrgeizig.

Presse

Auch in diesem Jahr lädt Bürgermeister Ralf Möller alle Weiterstädterinnen und Weiterstädter dazu ein, beim „STADTRADELN – Radeln für ein gutes Klima" mitzumachen. Zwischen dem 5. und 25. September beteiligt sich die Stadt Weiterstadt an der internationalen Kampagne des „Klima-Bündnis", für die sich Kommunen aus verschiedensten Ländern einsetzen. In Weiterstadt kam die Aktion in den vergangenen Jahren sehr gut an. 2019 wurden 225.749 Kilometer erradelt und dadurch rund 32 Tonnen Kilogramm CO2 vermieden. „Wer regelmäßig Rad fährt, trägt aber nicht nur zum Klimaschutz bei, sondern verbessert auch die körperliche und geistige Fitness", erläutert Möller und betont: „Solche Aktionen sensibilisieren dafür, dass man für viele Strecken im Alltag – auch in Weiterstadt – kein Auto oder öffentliche Verkehrsmittel braucht." Zudem habe sich in den vergangenen Wochen gezeigt, dass Radfahren dabei helfe, mit schwierigen Situationen besser zurechtzukommen. „Ich kenne viele Menschen, die während der Corona-Krise das Radeln als sinnvollen Ausgleich für sich entdeckt haben", berichtet Möller, der selbst erneut bei der Aktion mitmachen wird.

Seit 2008 treten Menschen jeden Alters für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Neben Weiterstadt beteiligen sich in diesem Jahr viele weitere Kommunen im Landkreis Darmstadt-Dieburg. Dadurch sollen Menschen, die in der Region leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, von den mit dem Radfahren verbundenen Vorteilen überzeugt werden. Ob Vereins- oder Alltagsradler oder Einsteiger: Jeder kann mitmachen und während des Aktionszeitraums so viele Fahrradkilometer wie möglich sammeln. Das taten im vergangenen Jahr mehr als 2.100 Weiterstädterinnen und Weiterstädter – eine deutliche Steigerung im Vergleich zu 2018 (rund 1.200). Die Albrecht-Dürer-Schule war mit 1.707 Teilnehmerinnen und Teilnehmern das zahlenmäßig stärkste Team und erradelte 170.044 Kilometer. Die Hessenwaldschule schaffte mit 334 Teilnehmerinnen und Teilnehmern 29.515 Kilometer und die 38 Aktiven der SG Weiterstadt 50+ erreichten 5.716 Kilometer. In Hessen belegte Weiterstadt den achten Platz und wurde Erster in der Wertung für Kommunen von 10.000 bis 50.000 Einwohnern. „Im vergangenen Jahr sind unsere Bürgerinnen und Bürger fast 100.000 Kilometer mehr als 2018 gefahren. In diesem Jahr werden wir hoffentlich einen neuen Rekord aufstellen", zeigt sich Möller ehrgeizig.

Téléchargements

Entrées par page:
20
50
100
Tous
Entrées par page:
20
50
100
Tous
Weiterstadt im Landkreis Darmstadt-Dieburg gehört zum Landkreis Darmstadt-Dieburg.

vers l'evaluation dans la région

RADar! en Weiterstadt im Landkreis Darmstadt-Dieburg

Chef/fes d’équipe

Notifier
Photo

Joachim Ackermann

Albrecht-Dürer-Schule - Dürer fährt Rad!

COVID-19 hat Mobilität deutlich verändert. Immer mehr Menschen benutzen das Rad. Auf dem Arbeitsweg, zum Einkaufen und zur Schule. Viele Städte haben deutliche Anstrengungen unternommen die Infrastruktur anzupassen um dem Radverkehr mehr Platz einzuräumen. Neben der Klimafrage stand diese Forderung immer auch im Fokus unserer Teilnahme am Stadtradeln.
„Fahrrad for Future - Komm in der Schule besser an!“ - Das Thema des diesjährigen Kreativ-Wettbewerbs hat, seit dem Umzug der „ALS“ auf den Campus, einen neuen Stellenwert. - Gefragt sind innovative Aktionen, bei denen das Fahrrad im Mittelpunkt steht.
„Dürer fährt Rad!“ Für mehr Klimaschutz, für eine deutlich verbesserte, radfahrerfreundliche Infrastruktur, auch in Weiterstadt. Dafür treten wir als Schulteam wieder gemeinsam in die Pedale!

Joindre l’équipe

les statistiques des dernières années

  • Cyclistes

  • Parlementaires

  • Equipes

  • km parcourus

  • t CO2 évitées

Partenaires locaux